Spur 0 Module

#1

Neues Kopfstück 1gl. 400mm breit

in Braunschweiger Kopfstücke 14.06.2011 02:17
von Axel Granel • 186 Beiträge

Dieses Kopfstück ist wieder ein Sonderwunsch.

Mit 400mm breite irgendwie "zwischen" 301mm und 530mm angesiedelt...



mfg
Axel

nach oben springen

#2

RE: Neues Kopfstück 1gl. 400mm breit

in Braunschweiger Kopfstücke 15.08.2011 19:28
von Axel Granel • 186 Beiträge

Ich habe mal ein Muster lasern lassen ...


(anklicken für große Ansicht!)

... und das bietet eine Menge Möglichkeiten zur Diskussion:

- der kleine "Fleck" links von der Mitte ist ein "Füllstück", mit dem "schlechtes Holz" durch "gutes Holz" ersetzt wird. Das Ergebnis ist GENAUSO als ob da original ein
"gutes Holz" wäre, die Struktur des Holzes ist durch die kurvige Verzahnung wieder "vollständig". An der Oberfläche merkt man es überhaupt nicht, das Füllstück ist
PERFEKT integriert! Also kein Grund besorgt oder enttäuscht zu sein!

- das Loch in der Mitte, ist es zu klein? Als Kabeldurchführung ist es groß genug, aber WER führt denn Kabel durch so ein Loch? Das "Gefummele" um die Kabel da durch zu bekommen
ist doch ziemlich lästig oder?

- das Loch in der Mitte, ist es als GRIFFLOCH, um das Modul vom Boden hochzuheben, zu klein? Alle 5 Finger einer Hand passen nicht rein, aber zwei oder drei können reingreifen.
Reicht das?

- das Loch in der Mitte ist vielleicht überflüssig, denn so manche Beinkonstruktion (hallo Hartmut!) verschliesst die Durchführung durch die Beinquerstrebe. Also ist es eh egal wie groß es
ist?

- ganz aussen am Ende des Kopfstücks sind ja je 3 Löcher, zusammen 6. Diese Löcher sind für eine Verschraubung gedacht, um vom Kopfstück her in die Stirn der Seitenbrette #
reinschrauben zu können. Hierzu gibt es sc hon 2 Kommentare:
1. das Kopfstück sollte nicht von innen an das Kopfstück geschraubt werden sondern von aussen, verbreitert also die Modulbreite um die Breite der Seitenbretter!
2. die Löcher sind zu klein - sie sollen den Aussendurchmesser des Gewindes der Schraube haben, damit das Gewinde sich nicht im Kopfstück festzeiht, sondern das Kopfstück an dem
Seitenbrett festziehen kann!

Also das mit der Lochgröße sehe ICH ein, dass die Seitenbretter aussen ans Kopfstück sollen wollte ich eigentlich von anfang an nicht haben, um mit dem Kopfstück einen "sauberen" Übergang von Modul zu Modul zu haben - und um die Breite des Moduls durch das Kopfstück festzulegen! Ein 600mm breites Kopfstück sollte zu einem 600mm breiten Modul führen, und nicht bei Anbau eines Seitenbretts 626mm (600 + 2 * 13mm).

Wenn ich die Kopfstrücke nun alle 2 * 13mm schmaler mache, können die Seitenbretter aussen angebaut werden. Das hat auch EINEN gravierenden Vorteil: zwei Module nebeneinander sind "sauber" aus 2 nebeneinander liegenden Brettoberseiten glatt (Brett stumpf an Brett) - wenn die die Seitenbretter hinter das Kopfstück baue, so besteht der Modulübergang aus "Seitenbrett - Kopfstückdicke - Kopfstückdicke - Seitenbrett". Sieht unsauber aus, wenn der Übergang zwischen Kopfstück und Seitenbrett nicht "superglatt" ist! Ist DAS schlimm?

mfg
Axel


zuletzt bearbeitet 15.08.2011 19:30 | nach oben springen

Spur 0 Module
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jppb
Forum Statistiken
Das Forum hat 106 Themen und 345 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen