Spur 0 Module

#1

Elektrik der Braunschweiger Module

in Braunschweiger Module 19.10.2010 18:01
von Axel Granel • 186 Beiträge

Die Erfahrung wird uns zeigen, dass aufgrund der möglicherweise erreichten Anlagengrößen ganz strikt auf die Einhaltung unserer Vorgaben zur Elektrik geachtet werden muß!

Wir wollen nicht Gefahr laufen, dass die Fehlersuche beim Aufbau unverhältnismäßig viel Zeit kostet oder beim laufenden Betrieb etwaige Kurzschlussquellen nicht eindeutig zu orten sind.

Beschreibung der "Verkabelung", Bilder folgen:

Wenn das Modul vor uns liegt, so daß das Kopfstück zu uns hin zeigt,
so befindet sich

ganz links der (optionale) Stift des Paßstiftes
dann folgt das linke Gleisprofil des linken Gleises und daran angeschlossen ein rotes Kabel mit einem roten BananenSTECKER
dann folgt das rechte Gleisprofil des linken Gleises und daran angeschlossen ein rotes Kabel mit einer roten BananenBUCHSE!
dann folgt ein grünes Kabel mit einem grünen STECKER (optional)
dann folgt ein blaues Kabel mit eine grünen BUCHSE (optional)
dann folgt das linke Gleisprofil des rechten Gleises mit einem roten STECKER
dann folgt das rechte Gleisprofil des rechten Gleises mit einer roten BUCHSE
dann ist ganz rechts die Buchse der (optionalen) Modulzentrierung!

(Zeichnung folgt, bis dahin siehe: [Spur 1 Modulelektrik] als "Anregung", ist bei uns bei Spur 0 wie dort bei Spur 1 - hat sich auf Ausstellungen bewährt!) - Unterschied dort zu uns: schwarz ist rot und blau ist grün!

Was auf jeden Fall nicht gemacht werden darf:

elektrische Verbindung zwischen den Gleisen (wir wollen jede Fahrstrecke mit eigenem Booster versehen sowie ggf. mit eigenen Rückmeldekontakten - eine Verbindung verwschiedener Rückmeldebreiche wäre "tödlich"...)

Einsatz von Schienenverbindern am Modulübergang (diese könnten zur Zerstörung der Gleise führen, oder zu elektrischen Störungen...)

Krokoklemmen, Lüsterklemmen, fliegende Anschlüsse oder andere Verbindungselemente

nicht gewollt, nur in Ausnahmefällen toleriert: Versorgung von Weichendekodern oder Zubehör über die Gleis-Stromkreise. Da jeder Bahnhof(sabschnitt) seinen eigenen Booster besitzen sollte, kann der Besitzer darauf achten ds genug Leistung zur Verfügung steht...)


zuletzt bearbeitet 03.05.2011 23:50 | nach oben springen

#2

RE: Elektrik der Braunschweiger Module

in Braunschweiger Module 30.01.2011 20:40
von Der Teufel • 23 Beiträge

Hallo Axel

gibt es eigentlich auch einen elektrischen Plan für eingleisige Module, wie funktioniert es mit da mit der
Anordnung von Stecker und Buchse bei den schwarzen und roten Kabeln.

Michael Teufel

edit: Rechtschreibfehler


zuletzt bearbeitet 30.01.2011 20:42 | nach oben springen

#3

RE: Elektrik der Braunschweiger Module

in Braunschweiger Module 30.01.2011 21:14
von Axel Granel • 186 Beiträge

Hallo Michael,

ein eingleisiges Modul braucht weder unterschiedlichfarbene Kabel noch Stecker. Bei uns sind sie z.B. alle rot. Wir verwenden Kabel mit 2,5mm².
Du kannst natürlich andere Farben verwenden - wir verwenden bisher nur noch grün für einen "andere" Funktion (durchgehende Leitung unter alle Module). Es wäre aber schön, wenn alle rot verwenden würden, aber über den "Sinn" einer solchen Festlegung müsste man diskutieren...

An einem Ende eines Moduls gibt es einen Stecker und eine Buchse. Der Stecker ist immer "in Fahrtrichtung" rechts (vorne).

mfg
Axel

nach oben springen

#4

RE: Elektrik der Braunschweiger Module

in Braunschweiger Module 30.01.2011 21:44
von Der Teufel • 23 Beiträge

Hallo Axel,

was spricht gegen unterschiedliche Farben für die Schienen des Gleises, zwecks Unterscheidung rechte/linke Schiene,
so wie bei den zweigleisigen Modulen?

Aber auf jedenfall:

Zitat von Axel Granel

An einem Ende eines Moduls gibt es einen Stecker und eine Buchse. Der Stecker ist immer "in Fahrtrichtung" rechts (vorne).



Gruß Michael Teufel

nach oben springen

#5

RE: Elektrik der Braunschweiger Module

in Braunschweiger Module 31.01.2011 23:57
von Axel Granel • 186 Beiträge

Hallo Michael,

auch bei zweigleisigen Modulen haben wir nur rote Kabel und Stecker/Buchsen.

Es spricht überhaupt nichts gegen unterschiedliche Farben - wir haben nur festgestellt, das es wenn mal ein "Neuling" die Kabel zusammenstecken soll,
zu gewaltigen Verwirrungen kommt, wenn er ein Rotes Kabel mit einem Schwarzen verbinden soll - er will immer rot mit rot verbinden! Dreh mal EINES der Module um dann siehst du das das nicht mehr passt... Und gerade in einem Verein gibt es immer wieder Leute, die GERNE mithelfen wollen beim Aufbau!

mfg
Axel

nach oben springen

#6

RE: Elektrik der Braunschweiger Module

in Braunschweiger Module 01.02.2011 16:50
von Der Teufel • 23 Beiträge

Hallo Axel,

an das umdrehen von Modulen hab ich noch gar nicht gedacht, aber dann wird es logisch.
Bin von unseren Vereinsmodulen H0 ausgegangen da gibt es immer eine "Zuschauerseite"
die festgelegt ist. Also werde ich einfarbige Kabel nehmen. Du solltest dann aber die Pdf zur
Elektrik der Braunschweiger Module noch ändern.

Gruß Michael

nach oben springen

#7

RE: Elektrik der Braunschweiger Module

in Braunschweiger Module 01.02.2011 19:35
von Axel Granel • 186 Beiträge

Das PDF gibt es nicht mehr. Ich habe das Eingangsposting entsprechend neu geschrieben!

mfg
Axel


zuletzt bearbeitet 02.02.2011 00:07 | nach oben springen

Spur 0 Module
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jppb
Forum Statistiken
Das Forum hat 106 Themen und 345 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen