Spur 0 Module

#1

zweigleisiges Kopfstück 415,7mm breit

in Braunschweiger Kopfstücke 19.10.2010 17:21
von Axel Granel • 186 Beiträge

Dieses Kopfstück war die "Grundlage" für die Entwicklung der Braunschweiger Kopfstücke!



Bleibt die Frage, woher diese "seltsame" Breite kommt! Hätte es nicht 410mm oder notfall 415mm auch getan?
Durch die "Basisbreite" von 530mm für das dreigleisige Kopfstück ergibt sich 530mm - 114,3mm = 415,7mm.

Im alten Wiki stand hierzu der folgende Text:

====== Das Braunschweiger Kopfstück ======

"Das" Braunschweiger Kopfstück ist zweigleisig.

(Um dieses Kopfstück zu entwickeln waren noch viele Fragen vorher zu klären, dabei haben mir folgende Spur Nuller aus dem [[http://www.schnellenkamp-modellbau.de/ Schnellenkamp Spur 0 Forum]] sehr geholfen, daher möchte ich mich bei ihnen an dieser Stelle bedanken: mein Dank geht an: Null-Problemo, Apollo, bobby, Kempenich, Kleinlok, Nafets, pewisud, JK, Krohny, KPEVler, Pfaelzer)

==== Kopfprofil, zweigleisig ====



Kurze Beschreibung:
* Bohrungen (von links beginnend):
* Bohrung für [[Zentrierstift]]
* Bohrung nach ARGE Norm für die Befestigung des linken Gleises, wird hier meist für die Befestigung dieser Kopfstücke untereinander benutzt
* Kabeldurchführung (die Kabeldurchführungen liegen unter dem jeweiligen Gleis, um ggf. eine Zuordnung der Versorgungsleitungen zum Gleis zu vereinfachen)
* Bohrung nach ARGE Norm für die Befestigung des rechten Gleises
* Bohrung nach ARGE NORM für die Befestigung des linken Gleises
* Kabeldurchführung
* Bohrung nach ARGE Norm für die Befestigung des rechten Gleises, wird hier meist für die Befestigung dieser Kopfstücke untereinander benutzt
* Bohrung für [[Zentrierstift]]

* Aussen oben
* linker "Rand", 47,4mm, d.h. etwas mehr als 2m Vorbilmaß
* Seitengraben, 9mm tief (die "Trassenbretter der Bausätze sind 9mm hoch!)
* Randweg
* Böschung
* Schwellenwanne
* Gleiszwischenraum
* Schwellenwanne
* Böschung
* Seitenweg (Randweg)
* Seitengraben
* rechter "Rand", 47,4mm

* Aussen unten
* der kleine Einschnitt in der Mitte dient zur Erkennung der Profilmitte für den Modulbau

{{:agr:mcbkopf2gl-masse.png|Braunschweiger Kopfstück zweigleisig, mit einigen Maßen}}

Kurze Erläuterungen:
* Die beiden Gleiswannen sorgen für einen Gleismittenabstand von 114,3mm
* die Bohrungen zur Modulverbindung entsprechen der ARGE Norm, einfach gedoppelt (verschoben) für das zweite Gleis
* Der Seitengraben ist genauso tief wie die verwendeten Trassenbretter
* die Stärke der Bettung beträgt 8mm, damit sind einsetzbar:
* 8mm Holz
* 8mm Kork (oder 2 * 4mm Kork, oder 5mm + 3mm Kork)
* 5mm Trittschalldämmung + 3mm Gleisbrettchen (die man z.B. für Weichen verwendet/verwenden kann)
* nahezu beliebige Kombinationen solange sie 8mm Gesamtstärke ergeben
* [[Modulzentrierung]]en sind an anderer Stelle beschrieben

-----


* [[http://mcb.spur0.org/wiki/Erledigte_Entw%C3%BCrfe|erledigte Entwürfe]], nur zur Dokumentation der Entwicklung


==== zusätzlich geplante andere Kopfstücke die hierzu passen ====

* Eingleisig (der bisherigen eingleisigen Norm entsprechend!)
* Dreigleisig
* Viergleisig
* anderer Gleismittenabstand(!) - 89mm und/oder 100mm...


zuletzt bearbeitet 19.10.2010 17:44 | nach oben springen

Spur 0 Module
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jppb
Forum Statistiken
Das Forum hat 106 Themen und 345 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen