Spur 0 Module

#1

Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 19.10.2010 14:20
von Axel Granel • 186 Beiträge

Hallo (insbesondere Herbert),
diesmal geht es mir weniger um die "Theorie", die ist soweit klar:
- der Plan (die Idee von Herbert) ist eine Überhöhung von 2mm.

Ist hierbei die SOK gemeint oder eine 2mm Unterfütterung aussen an den Schwellen?

Angenommen, die SOK ist gemeint: wie liegt dabei das Gleis?

Angenommen, die SOK liegt im Normalfall bei +/-0, liegt dannn in der Kurvenüberhöhung
- das innere Gleis bei -1mm und das äussere Gleis bei +1mm?
- das innere Gleis bei 0mm und das äussere Gleis bei +2mm?

Da die gleiche Frage auch bei Schwellenunterfütterung auftaucht, gibt es schon mal vier Möglichkeiten.
Welche ist die "richtige"?

Und: wäre es nicht einfacher, sich auf eine standardisierte Schwellenunterfütterung zu einigen, wie z.B.
ein McDonalds Kaffeerührstäbchen in 2-5cm langen Stücken so untergelegt das der äussere Rand am Schwellenende liegt?
Das ist bundesweit einheitlich herstellbar denke ich, oder?

Fragend,
Axel


zuletzt bearbeitet 19.10.2010 14:21 | nach oben springen

#2

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 19.10.2010 18:24
von JOKA • 17 Beiträge

Hallo Axel und Herbert,

habe an anderer Stelle im Forum schon meine generellen Vorbehalte zu einer Kurvenüberhöhung geäußert.
M. E. ist jedoch die Kurvenüberhöhung beim Vorbild von der jeweils zulässigen Max-Geschwindigkeit abhängig und liegt nicht generell bei 9 cm (2 mm x 45).

Gruß, Jörg

nach oben springen

#3

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 19.10.2010 20:08
von Herbert Frommherz • 9 Beiträge

Hallo Axel,

das komplette Schotterbett außen anheben bis äußere Schiene 2mm höher liegt,
So hoffe ich eine sauber Anrampung zu bekommen.
Mache in den nächsten Tagen eine Zeichnung und hoffe dass es mit dem Einfügen gelingt.

Gruß Herbert

nach oben springen

#4

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 19.10.2010 20:53
von Axel Granel • 186 Beiträge

Das würde ja etwa bedeuten, dass die Schwellen "innen" bei 0mm läge, die innere Schiene bei +0,5mm, die äussere Schiene bei +2mm, und die Schwelle aussen bei ca. +2,5mm? Also innen gar nicht absenken? Damit erhöht sich auch die innere Schiene, und das "könnte" etwas "unschöne" Effekte haben :-(

Dein Bild kannst du in die Gelerie hochladen z.B. unter "Details" und dann ansehen, "Bild eininden" klicken und den angezeigten Link (das ist der Forum-Code) in deinem Beitrag einfügen.

mfg
Axel

P.S.: ich denke darüber nach, für die Überhöhungen Kopfstücke lasern zu lassen, damit sie bei allen gleich sind - daher ist es noch ziemlich egal, wo die Schienen liegen, wir müssen uns "nur" einigen!

nach oben springen

#5

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 20.10.2010 18:56
von JOKA • 17 Beiträge

...ich merke schon...BERATUNGS- UND DISKUSSIONSRESISTENT...!

Ich bedauere, das hier wieder zwei Köche eine neue Suppe kochen...

Aber wir haben ja schon soooo viele Streckenmodule für Treffen...

Gruß, Jörg

nach oben springen

#6

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 20.10.2010 19:19
von Axel Granel • 186 Beiträge

Hallo Jörg,

wieso, du hast doch Recht!

- eine Kurvenüberhöhung macht es unmöglich, die Kurvensegment-Teile mit anderen Modulen zu tauschen.
Aber: Die ganze Kurve ist als EIN Modul zu betrachten. Jedes neue Modul HILFT bei Modularrangementaufbau. Und wenn jemand ein Mega-Modul aus Segmenten MIT Kurvenüberhöhung bauen möchte, warum nicht?

Es nützt nichts, wenn dabei KEIN kompatibles (Mega-)Modul rauskommt, und das Argument von Herbert ist ja, das man Module eh nicht beliebig zusammenbauen sollte, damit es nicht "zu Bunt" aussieht, sondern eigentlich alle Module EINES Erbauer an einem Stück lassen sollte...

- Kurvenüberhöhungen sind beim Vorbild immer unterschiedlich hoch. Richtig.
Und beim Vorbild sind die Kurvenradien immer größer als bei unseren Modulen. Wen stört das denn?
Der Vorteil, FALLS wir uns mal auf eine Höhe der Überhöhung festlegen wäre doch die zusätzliche Möglichkeit des Austausches von Kurvensegmenten. Und den Unterschied, ob es nun 1mm, 1,5nn oder 2mm Kurvenüberhöhung sind wird keiner nachmessen und mit dem Vorbild vergleichen, da bin ich sicher.

Insofern bin ich natürlich gerne "Beratungsresistent"! Genauso wie ich nicht 0pur mache und wie ich mit Lenz-Kupplungen fahre, denn was würde eine Nicht-Beratungsresistenz hier bringen?

1. Unterschiedliche Kurvenüberhöhungen, damit die Segmente nicht austauschbar sind!
2. oder gar keine Bögen mit Kurvenüberhöhungen!

Hmm... Diskussionsresistent ist was anderes, wir diskutieren doch hier... Niemand MUSS eine Kurvenüberhöhung bauen, jeder ist erfreut über ein weiteres Modul OHNE KÜ, aber eben auch über eine Mega-Modul-Kurve MIT KÜ, oder etwas nicht?

Verwundert,
Axel


zuletzt bearbeitet 20.10.2010 19:20 | nach oben springen

#7

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 20.10.2010 22:40
von Axel Granel • 186 Beiträge

Nachtrag: bei etlichen Spur 0 Fahrzeugen ist es nicht möglich mit einer "normal gebauten" Kurvenüberhöhung zu fahren, da diese keine Dreipunktlagerung haben sondern ein "starres" Fahrwerk, was insbesondere bei langen Vierachsern sehr problematisch ist.

Beim MCB Braunschweig WOLLEN wir aus diesem Grunde keine Kurvenüberhöhung einsetzen. Wird die Kurvenüberhöhung sorgfältig und technisch einwandfrei ausgeführt, befürchte ich persönlich jedoch keine Probleme, ich würde es gerne mal ausprobieren. (Ich persönlich würde ja auch Fahrzeuge die bei einer solchen Einfahrt in die Kurve entgleisen, von der Anlage "verbannen"..)

Es gibt also durchaus eine "Vielfalt" an Argumenten für und gegen Kurvenüberhöhungen...

Die persönlichen Erfahrungen mit einer Spur 1 Modulanlage, bei der aus solchen und Ähnlichen Gründen selbst die geraden Module eine Kurvenüberhöhung haben (igitt!) führen auch bei mir zu einer eher "skeptischen" Haltung Kurvenüberhöhungen gegenüber, jedoch möchte ich gerne jemanden "sehen" der es wagt und technisch "sauber" umsetzt ;-) ES GEHT JA SOGAR BEI SPUR H0!

mfg
Axel

nach oben springen

#8

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 21.10.2010 07:32
von Herbert Frommherz • 9 Beiträge

Hallo Jörg,

Sorry.......

Gruß Herbert

nach oben springen

#9

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 23.10.2010 21:23
von Hartmut • 1 Beitrag

hallo allerseits,
noch eine Ergänzung zu Axels Beitrag.
Der ARGE-Kreis, der öfters in Salder aufgebaut war, hatte eine Überhöhung.Hier mussten wir jedoch erfahren, daß eine Dreipunktlagerung unabdingbar für sicheren Betrieb ist. Lange Raimo Zweiachser machten ständig Probleme. Es sieht zwar gut aus aber hat seine Tücken.

Grüße
Hartmut

nach oben springen

#10

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 27.10.2010 19:04
von JOKA • 17 Beiträge

Hallo Axel,

du und auch Herbert, ihr mögt natürlich Recht haben, eine Gesamtkurve mit Überhöhung als ein geschlossenes Gesamtmodul zu betrachten, jedoch weisst du durch unsere leider viel zu wenigen Modultreffen um die immerleidige Raumproblematik. Entweder ist der Raum zu schmal, es sind irgendwelche Säulen im Weg oder ein Durchgang muss frei bleiben. Da ist es immer schon schwierig, die Betriebsstellen (i.d.R. immer in der Geraden gebaut) vernünftig zu platzieren und auch noch mit annehmbarer Streckenlänge zu verbinden. Dann noch ein Bogen-Großmodul unterzubringen, erschwert die Planungen m. E. zusätzlich - diese Bögen sind halt nicht mehr flexibel einzusetzen! Und dann noch die Betriebsunsicherheit (siehe Hartmuts Beitrag)...

Ich persönlich kann mich jedenfalls mit dem Gedanken einer Überhöhung nicht anfreunden!

Gruß, Jörg

nach oben springen

#11

RE: Wie "macht" man eine Kurvenüberhöhung?

in Braunschweiger Module 09.11.2010 18:35
von JOKA • 17 Beiträge

Hi Leute,
zur Kurvenüberhöhung hat sich die ARGE auch Gedanken gemacht. Schaut einfach mal in diesem Heft nach: (http://www.argespur0.de/pdf/modulheft.pdf)
Gruß, Jörg

nach oben springen

Spur 0 Module
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jppb
Forum Statistiken
Das Forum hat 106 Themen und 345 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen